top of page

Nicolas Maas

Als Enkel eines am Niederrhein bekannten Künstlers wurde mir die Kreativität sowie technisches Handgeschick in die Wiege gelegt.

Als Kind verbrachte ich viel Zeit bei den Großeltern. Basten und Malen mit meinem >>Opa Helmut<< und Kochen mit >>Oma Anni<< waren damals das Größte für mich.

Je älter ich wurde, änderten sich meine Interessen eher zur Technik und zum Handwerken, hier kam dann der andere Opa, >>Opa Jakob<< ins Spiel, dieser war viele Jahre Ausbilder und lehrte mich das Holz- und Metallhandwerk.

 

Geprägt hiervon begann ich nach meiner Schulzeit eine technische Ausbildung.

Das Berufsleben startete für mich. Während ich lange Zeit defekte, piepsende und blinkende Maschinen für meine Berufung hielt änderte sich im Laufe der Zeit meine Ansichtsweise, ich suchte mich in vielen kreativen Projekten.

Ich kaufte ein Haus und baute mir einen großen Kreativraum für meine Ideen und Projekte.

Irgendwann in einer schweren Lebenssituation fand ich meinen Ausgleichspol im Schmieden. Hier konnte ich sowohl kreativ als auch handwerklich mein Potential voll nutzen. 

Es folgten Moai Skulpturen, gedrechselte Holz-Resin-Schalen, Wandbilder und vieles mehr.

Die Insel >>Formentera<<

Seit 1984 reise ich nach Formentera, diese Insel ist für mich etwas ganz besonderes. 2010 lernte ich meine >>Frau Iris<< kennen und steckte Sie relativ schnell mit dem unheilbaren Formentera-Fieber an. 2014 heirateten wir in Es Pujols am Strand.

Während unserer Flitterwochen, welche wir ebenfalls auf Formentera verbrachten, spazierten wir durch die Hafenstadt La Savina. Es begann zu regnen, wir hielten an einem kleinen Geschäft mit wunderbaren Kunstobjekten an.

Eine nette Dame rief uns zu: "Kommen Sie ruhig herein, hier wird deutsch gesprochen!"

>>Barbara<< ein echtes Inselunikat arbeitete im Coop-Shop. 

Wir haben uns an diesem Tag stundenlang mit Ihr unterhalten und einen "El Pensador" im Bienenrähmchen erworben. Barbara erklärte das es sich um Recyclingkunst handele und alle Vögel aus Schallplatten ausgeschnitten werden, da ich noch einige ungenutzte Schallplatten hatte fragte ich ob, die Künstlerin diese eventuell gebrauchen könnte.

Aufritt >>Sol<<: In diesem Moment stürmte Sol in den Laden, es wurde spanisch gesprochen, Barbara erklärte dass ich einige Schallplatten unter anderem auch eine wunderbare aus lila-farbigen Vinyl habe, wir verabredeten diese zu schicken.

Iris bestellte ein Bild mit Schmetterlingen aus der erwähnten lila Schallplatte und so nahm das ganze seinen Lauf.

Im Laufe der Jahre hat sich unser Haus in ein Sol Courreges Boné Museum verwandelt, mittlerweile haben wir über 25 Kunstwerke und diverse Bru-Style-Stücke von Sol's Mann >>Bru<<.

 

Eines Tages hatte ich einen kreativen Einfall und begann zu werkeln, eine Formentera-Insel in einer Holzscheibe. Nach Fertigstellung präsentierte ich diese im Socialmedia, Sol sah dies und war begeistert.

Mittlerweile sind unterschiedliche Inselkollektionen von mir entstanden, Beistelltische, Wohnzimmertische, Wandbilder, etc. 

Diese könnt Ihr hier im Shop oder auf Formentera im Shop von SolCourregesBone in La Savina oder im Acapulco in Es Calo erwerben.

Übrigens sehr zu empfehlen: www.solcourregesbone.com

https://acapulco-formentera-restaurant.business.site

 

Stand 2020

IMG_20200828_173206-01.jpeg
Contact
bottom of page